Allgemein
Kommentare 2

Schmuck aus Kunstleder

MoinMoin ihr Lieben,

heute zeige ich euch mal wieder ein Produkt aus meiner Kreativwerkstatt. Und zwar habe ich ein kleines Battle mit schwarzem Kunstleder ausgefochten. Wer gewonnen hat? NatĂŒrlich ich 😉 . Mit einer Nagelschere bewaffnet hatte das Kunstleder auch nicht den leisesten Hauch einer Chance gegen mich.

Schmuck aus Kunstleder

Ich habe mir als erstes einen strategischen Plan ĂŒberlegt, wie ich dem Kunstleder am besten an den Kragen gehen kann. Am gĂŒnstigsten schien mir, zunĂ€chst eine Vorlage zu erstellen. Darauf folgte die Motivauswahl. Wie ihr seht, habe ich mich fĂŒr ein Blattmotiv entschieden. Was parallel im Kunstleder vorgegangen ist, kann ich leider nicht genau sagen. Allerdings habe ich durchaus die steigende Anzahl der Schweißtropfen bemerkt und ich diebisch darĂŒber gefreut.

Hier die AufzÀhlung der GerÀtschaften, die ihr braucht, um euch ebenfalls ein Battle mit Kunstleder zu liefern:

Kunstleder in der Farbe eurer Wahl ( bei mir ist es schwarz geworden, wie kann es auch anders sein 😉 )

Pappe oder etwas festeres Papier

Bleistift

Normale Schere und Nagelschere

OhrhÀnger und Verbindungsöse

Knopf, Nadel und Faden

Und nun zu eurer Strategie:

Motiv ĂŒberlegen, auf die Pappe zeichnen und ausschneiden. Mit dem Bleistift auf das Kunstleder ĂŒbertragen und zunĂ€chst das Motiv als Ganzes mit einer normalen Schere ausschneiden. Die Outcuts habe ich mit einer Nagelschere gemacht. Ich hatte es zuerst mit einem Cutter probiert, aber hĂ€tte ich diese Strategie weiter verfolgt, hĂ€tte das Kunstleder am Ende noch gewonnen. Am oberen Ende der OhrhĂ€nger ein kleines Loch in das Material bohren, und mit der Verbindungsöse HĂ€nger und in meinem Fall Blatt verbinden. Bei dem Armschmuck bin ich Ă€hnlich vorgegangen. Eigentlich war die erste Idee, als Verschluß einen Druckknopf anzubringen, aber das Kunstleder war doch etwas zu weich und ich hatte Angst, dass es mit der Zeit beim Öffnen und Schließen reißen wĂŒrde. Also habe ich mich gegen ein letztes AufbĂ€umen des Kunstleders mit Knopf, Nadel und Faden gewehrt. EndgĂŒltig gewonnen habe ich dann mit dem Anbringen des Knopflochs am anderen Ende des Armschmucks. Hier das Ergebnis:

Schmuck aus Kunstleder

Sieht gut aus, oder? Das Kunstleder hat sich ergeben und meinte ebenfalls, dass ich es gut in Form gebracht hĂ€tte 🙂 .

Ich werde heute Abend meinen neuen Schmuck ausfĂŒhren und wĂŒnsche euch allen ein ganz wunderbares Wochenende!

Aloha, eure Tina

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


*