Alle Artikel mit dem Schlagwort: DIY

DIY-Memoboard aus einem Bilderrahmen

MoinMoin ihr Lieben, das DIY ist ja sooo passend für das leider doch etwas länger anhaltende, leicht bis mittelschwere Chaos hier. Seit einiger Zeit ist in meinem Leben einiges im Umbruch und ich versuche eher weniger erfolgreich, irgendwie eine Struktur in den Alltag zu bekommen. Seit ein paar Wochen arbeite ich wieder in Teilzeit als Krankenschwester, bastel weiterhin hier an der Webseite und an den beiden Onlineshops und um das Ganze perfekt zu machen, bahnt sich da wohl eine ernst zu nehmende Beziehung an. Um nun nicht wirklich alles zu vergessen, was ich mir so vorgenommen habe und was erledigt werden muss, habe ich mir ein Memoboard gebastelt. Sozusagen ein Mini-Ikea-Hack.

Schmuck aus SnapPap

MoinMoin ihr Lieben, sorry, dass es in letzter Zeit etwas ruhiger war hier. Das wird sich ab sofort wieder ändern. Ich brauchte einfach eine kurze Kreativpause, musste mich und meine Umgebung sortieren. Diese Pause habe ich auch genutzt, um neue Ideen zu sammeln. Was ich allerdings schon etwas länger vor hatte, war SnapPap für die Schmuckherstellung zu missbrauchen. Schmuck kann frau ja genau wie Schuhe nie genug haben, oder? Schließlich will frau nicht immer das gleiche tragen, da muss Abwechslung her. Wenn man so wie ich schon immer alles in schwarz hat, dann wenigstens unterschiedliche Dinge in schwarz 😉 . Und es klingt echt komplizierter, als es ist. Ich habe für das komplette Set aus Ohrhängern, Kette und Armband etwa anderthalb Stunden gebraucht.

DIY-Geschenkverpackung

MoinMoin ihr Lieben, Yay, es ist Freitag, das Wochenende also zum Greifen nah! Und vielleicht hat der ein oder andere von euch eine Einladung zu einem Geburtstag oder einer anderen Party und braucht für das Gastgeschenk noch eine Verpackungsidee. Ich schenke ja sehr gerne. Dabei versuche ich immer, nicht von meinem eigenen Geschmack auszugehen, sondern den Geschmack des/der Beschenkten zu berücksichtigen. Und ich verpacke gerne. Da meine letzte Geschenkverpackung mindestens genauso gut angekommen ist wie der Inhalt, möchte ich euch diese nicht vorenthalten und sie ist wirklich schnell und einfach gezaubert.

Taschentattoo

MoinMoin ihr Lieben, ich habe es ja schon Anfang des Jahres in einem Post mal ganz offen erzählt, dass ich bekennender Metal- und Tattoofan bin. Auch meinen DIY’s sieht man das sicher ein wenig an. Allerdings sind alle DIY’s individualisierbar. So auch heute. Ich liefere quasi nur die Idee 🙂 . Und nachdem mein Glittershirt so gut angekommen ist, habe ich mir überlegt, dass etwas ähnliches sicher auch auf einer einfachen Leinentasche sicher gut aussieht. Also ran an die Taschen und loslegen. Wie kann es auch anders sein, ich habe mich mal wieder für eine schwarze Tasche entschieden, aber mit einem wunderbaren Glitzertattoo.

Shirtupcycling

MoinMoin ihr Lieben, ein bisschen Glitzer geht immer, oder? Vor allem, wenn man eine Einladung zu einer Hair-/Glammetalparty bekommen hat. Da ich die Gastgeberin nicht komplett mit meinem Outfit enttäuschen möchte, habe ich mir ein schlichtes schwarzes Shirt gekauft und dies für die Party aufgepimpt. Wenn es dezent gehalten ist, mag ich Glitzer allerdings auch sonst durchaus. Frei nach dem Motto, wenn das Leben Dir Zitronen gibt, streu ein wenig Glitzer darauf oder so ähnlich 😉 . Und was hat sie für ein Glück mit dem Wetter, das erste Frühlingswochenende in diesem Jahr. Da darf es gern etwas mehr Glitzer sein. Mögt ihr den Frühling auch so gern? Auch wenn ich überwiegend Death- und Blackmetal höre und eigentlich nur schwarz trage, ich lieieieieiebe den Frühling. Der kalte, dunkle Winter verabschiedet sich, die Natur blüht auf und alles wird irgendwie wieder leichter. Herrlich! Aber wieder zurück zum Thema. Ich mag schwarz, Federmotive, dezenten Glitzer und bin heute Abend auf dieser Party. Damit haben wir dann schon alle Zutaten für das Shirtupcycling.

Hasengirlande

MoinMoin ihr Lieben, na, seid ihr schon so richtig in Osterstimmung? Bei mir will sie dieses Jahr irgendwie so gar nicht aufkommen. Wahrscheinlich bin deswegen mit diesem DIY auch so auf den allerletzten Drücker. Aber ich wollte es euch dennoch nicht vorenthalten, weil es recht schnell nachzubasteln ist und wie ich finde mindestens genauso zuckersüß ist wie die Osterbestecktasche, die ich euch hier gezeigt habe. Natürlich ist auch dieses DIY in meinen absoluten Lieblingsfarben für Dekoration jeglicher Art, aber alle Zutaten gibt es auch in anderen Farben. Zu meiner blau-weißen Deko gibt es auch eine lustige kleine Anekdote. Immer, wenn ich erzähle, dass meine Wohnung hauptsächlich blau-weiß dekoriert ist, werde ich gefragt, ob ich Schalkefan bin oder Bayern toll finde. Nein, werde noch. Es ist zum einen meiner niederländischen Herkunft geschuldet und der großen Liebe zum Meer, ganz egal ob kalt oder warm, salzig oder süß. Deswegen wird man eine Sache bei mir mit Sicherheit niemals finden –  rosa und Herzchendeko, nein, auf gar keinen Fall 😉 . Jetzt aber wieder zurück zum Thema und …

Osterbestecktasche

MoinMoin ihr Lieben, kennt ihr das auch? Da hat man sich alles zurecht gelegt und geplant, wie man was machen möchte und während man so am werkeln ist, ändert sich dann doch alles. So geht es mir zumindest regelmäßig bei meinen DIY’s. Ne, stimmt nicht, nicht nur bei den DIY’s. Ich lege mir tatsächlich jeden Sonntag meine Woche irgendwie zurecht und auch jeden Morgen den Tag, aber es kommt dann doch immer wieder alles anders. Verrückt, wie verhext 😉 ! Als kreativer Chaoskopf kann ich persönlich damit ganz gut leben, aber ich kann mir vorstellen, dass es doch einige gibt, die ohne einen absolut durchstrukturierten Tag kaum zurecht kommen. Vielleicht liegt das bei mir auch an meiner früheren Tätigkeit als Krankenschwester. In diesem Beruf muss man ja immer mit unvorhergesehenen Dingen rechnen. Was hat das nun alles mit einer Osterbestecktasche zu tun? Das geplante Ergebnis sah anders aus als das jetzige fertige Ergebnis. Das Gute daran ist, das jetzige Ergebnis ist sogar schneller herzustellen als der ursprüngliche Plan.

DIY-Osterkarten

MoinMoin ihr Lieben, irgendwie haben wir ja alle nur wenig Zeit und diese wenige Zeit, die übrig bleibt, wollen wir so schön wie möglich gestalten. Trotzdem möchten wir anderen gerne zeigen, dass wir aufmerksam sind und an sie denken. Da Ostern vor der Tür steht, haben wir wieder eine schöne Gelegenheit, dies zu tun. Wie wäre es da z.B. mit einer individuell gestalteten Karte mit Washitape und Bäckergarn? Das Basteln der Karte geht wirklich ganz fix, versprochen.

Tablethülle

MoinMoin ihr Lieben, ich war im Hintergrund weiter fleißig und zeige euch heute ein zweites Produkt, dass ihr bald bei Etsy oder direkt bei mir, erstehen könnt. Bei Interesse schreibt einfach eine Mail an blackbluewhite@email.de . Eine Tablethülle aus weichen Filz zum Zuknöpfen.