Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Polenta mit Hackfleisch-Paprika-Sauce

MoinMoin ihr Lieben,

jaaaa, mich gibt es noch! Ich weiß, ich habe mich in letzter Zeit etwas rar gemacht hier. Es ging ein wenig drunter und drüber bei mir und viele Gedanken schwirrten im Kopf umher. Ganz einfach gesagt, ich brauchte ganz dringend eine kleine Auszeit. Außerdem war ich letztes Wochenende auf einem Festival. Etwas, dass ich mir zwei- bis dreimal im Jahr gönne. Nein, besonders erholsam ist ein Festival nicht, aber zum Abschalten genau das Richtige. Man hat dort kaum funktionierendes Internet und ist auch sonst weit weg von allem. Jeder hat eben so seine eigenen Methoden, mal aus dem Alltag auszubrechen. Nach zwei Tagen Erholung geht es hier jetzt aber mit Volldampf weiter. Bevor es zum Party.San ging, habe ich noch ein wenig in meiner Küche experimentiert und das Ergebnis möchte ich euch auf gar keinen Fall vorenthalten, denn es ist absolut empfehlenswert.

Polenta mit Hackfleisch-Paprika-SauceEhrlich gesagt habe ich meines Wissens noch nie vorher Polenta gegessen, aber ich fand sie sehr lecker. Mal was anderes als Kartoffeln, Reis oder Nudeln.

Zutaten:

Für die Polenta:

ca. 300gr Polenta

2l Wasser

1EL Salz

Für die Hackfleisch-Paprika-Sauce:

300gr Hackfleisch

2 Paprika

1 Zwiebel

etwas Olivenöl

300ml Wasser

3EL Brühe

Polenta mit Hackfleisch-Paprika-Sauce

Zubereitung:

Polenta:

Für die Polenta das Wasser erwärmen. Sobald dies lauwarm ist, die Polenta und das Salz zugeben und unter Rühren aufkochen. Insgesamt ca. 20 min kochen und dabei immer wieder umrühren.

Hackfleisch-Paprika-Sauce:

Etwas Olivenöl in einem beschichteten Topf erhitzen. Die Zwiebeln glasig dünsten. Danach das Hackfleisch hinzufügen und krümelig braten. Zum Schluss die Paprika noch kurz mit dünsten, sodass diese schön knackig bleibt. Ist alles soweit gar, 300ml Wasser hinzufügen und mit den 3EL Brühe aufkochen. Je nach Belieben die Sauce mit dunkler Mehlschwitze etwas andicken.

Polenta mit Hackfleisch-Paprika-Sauce

Mir hat das so gut geschmeckt, dass ich das ziemlich sicher in naher Zukunft noch mal kochen werde.

Jetzt muss ich endlich mal die Reste von Festival aufräumen, da ich dummerweise Montag schon wieder arbeiten musste und hier immer noch ein paar Kleinigkeiten rumfliegen.

Ich wünsche euch eine wunderbar-sonnige Restwoche!

Aloha, eure Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*