Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Spaghetti Carbonara

MoinMoin ihr Lieben,

ich bin ein bekennender Pastafan. Schnell, unkompliziert und es gibt tausend Variationen. Und so ein großer Topf voll Pastaglück hat noch einen sehr entscheidenden Vorteil. Man braucht nicht jeden Tag kochen. Ich koche gerne und oft, bin aber eben auch sehr praktisch veranlagt und freue mich sehr, wenn nach einem langen Arbeitstag das Essen quasi schon fertig ist. Dazu kommt, dass ich schwer begeistert bin vom One-Pot-Pasta-Trend. Ebenfalls sehr vielseitig zu variieren und man braucht nur einen einzigen Topf. Am besten nimmt man dafür einen beschichteten Topf, der sowohl zum braten bzw. dünsten und kochen geeignet ist. Ich weiß, Spaghetti Carbonara habe ich nicht neu erfunden, aber ich habe mal an der Variante alles in einem Topf experimentiert. Mit dem Ergebnis bin ich schwer zufrieden und möchte es euch deshalb nicht vorenthalten. Meine Variante ist zudem Eier- und laktosefrei.

Spaghetti Carbonara

Zutaten:

500g gewürfelter Schinkenspeck

1 Zwiebel

400g Sahne ( in meinem Fall eben laktosefrei )

400ml Brühe

ca. 400g Spaghetti

Salz, Pfeffer, Muskat, Parmesan

Spaghetti Carbonara

Zubereitung:

Den Schinkenspeck und die klein gewürfelte Zwiebel mit etwas Olivenöl dünsten. Sahne, Brühe und Spaghetti hinzufügen. Diese unter mehrmaligen Umrühren gar kochen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zum Schluss die Flüssigkeit mit Parmesan eindicken. Und schon ist der Pastahimmel fertig!

Spaghetti Carbonara

Noch eine kleine Entschuldigung von mir. Ich wollte euch letzten Samstag noch gerne ein schönes kleines Wochenend-DIY zeigen, leider ist mir das ziemlich misslungen. Aber Aufgeben ist nicht, also werde ich es diese Woche ein zweites Mal probieren.

Ich wurde neulich gefragt, ob ich mir die Rezepte alle selbst ausdenke und woher ich die ganzen Ideen nehme. Ja, ich denke mir alles selbst aus. Natürlich kann auch ich das Rad nicht neu erfinden, aber da ich doch ziemlich laktoseintolerant bin, muss ich alles kreativ ummodeln. Auch für die DIY’s gehen mir so schnell die Ideen nicht aus. Dafür habe ich halt manchmal ein eher kreatives Chaos um mich herum. Keine Bange, das wird durchaus immer wieder beseitigt 😉 . So habe ich schon eine ziemlich genaue Vorstellung davon, was ich euch in den nächsten Wochen an Rezepten und DIY’s zeigen möchte.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine genussreiche, fantasievolle und kreative Woche!

Aloha, eure Tina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*