Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Ganz einfach nur: Bratkartoffeln

Immer wieder hat man heutzutage das Gefühl, es muss immer alles höher, schneller, weiter oder immer noch etwas exquisiter und noch einen Tick ausgefallener sein. Dabei sind es doch meist die ganz einfachen Dinge, die wirklich gut tun und glücklich machen, wie ein nettes Lächeln oder ein warmer Händedruck. Mir geht es zumindest so. Auch in meiner mittlerweile 20-jährigen Laufbahn als Krankenschwester mache ich immer wieder die Erfahrung, dass ein offenes Ohr fast mehr hilft als das neueste Hightechgerät.

In meinem zweiten Leben als Bloggerin übertreffen sich viele gegenseitig mit noch ausgefalleneren Rezepten und noch glamouröseren DIY’s. Nur können auch wir das Rad nicht neu erfinden und vieles ist ja doch irgendwie schon da gewesen. Natürlich sehen die Fotos wirklich toll aus und manch ein DIY nimmt einen oder gar mehrere Tage in Beschlag. Nur, so viel Zeit habe ich einfach nicht und mir persönlich ist es für mich auch sehr wichtig. noch Zeit für mich und zum Entspannen zu haben.

Deshalb sind meine Rezepte meist eher etwas einfach gehalten und auch meine DIY’s müssen zügig zu bewerkstelligen sein. Ich nehme an, dass es mir wie der überwiegenden Mehrheit geht. Und so musste es heute einfach eine schöne Portion Bratkartoffeln sein, natürlich mit Speck und Zwiebeln. Einfach und fix zu machen und einfach nur lecker, für mich absolutes Soulfood.

Bratkartofflen

Die Schnippelei vorher sehe ich schon fast als eine Art Meditation und steigert die Vorfreude auf das Ergebnis. Ich denke mal, ihr wisst, wie man Bratkartoffeln macht und brauche nicht detailliert ein Rezept aufschreiben. Bei uns zu Hause gab es immer die Variante, dass die Kartoffeln roh in die Pfanne kamen. Hier in Deutschland kocht man die Kartoffeln vorher meist. Muss für meinen Geschmack nicht sein, außerdem spart man Zeit und Geld, wenn man diesen Schritt auslässt 😉 .

Bratkartoffeln

Ich habe mich tatsächlich schon den ganzen Tag auf mein Essen gefreut. Und das absolut Tolle ist, man hat jede Menge Variationsmöglichkeiten. Statt Speck kann man Eier dazu tun oder Paprika oder Mais usw.

Bratkartoffeln

Ich wünsche allen, die immer gestresst und gehetzt durch das Leben gehen, um immer höher, schneller und weiter zu streben, dass sie die Freude an einfachen Dingen nie verlieren werden und sei es nur ein kleines Lächeln oder eine eben eine ganz wunderbare Portion Bratkartoffeln 🙂 .

Aloha, eure Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*