Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Himbeerparfait

MoinMoin ihr Lieben,

zwischendurch muss man sich immer mal wieder etwas gönnen, oder? Es müssen ja nicht immer neue Schuhe sein. Wie wäre es zu Ostern mit einem herrlich-fluffigen Himbeerparfait mit einem Kern aus Zimtsirup? Ok ok, ich gebe zu, vielleicht nicht unbedingt figurfreundlich, aber absolutes Seelenfutter und hat schon diesen Hauch von Frühling, der gerade in der Luft liegt. Außerdem muss ich essenstechnisch noch etwas gestehen……ich achte eigentlich kaum auf die Kalorien oder was auch immer, sondern genieße mein Essen einfach. Das hält vielleicht nicht so lange vor, wie eben das neue Paar Schuhe, aber man nennt gutes Essen ja nicht umsonst Seelenfutter. Dieses Parfait hat noch etwas Gutes an sich, nämlich dass es ohne kompliziertes Wasserbad usw. auskommt und im Handumdrehen gezaubert werden kann. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es auch heute, obwohl gestern Karfreitag war, noch Lebensmittel zu kaufen gibt 😉 .

Himbeerparfait

Dann komm ich mal ganz schnell zu den Zutaten, damit ihr noch schnell einkaufen gehen könnt.

Für das Parfait braucht ihr:

3 Eigelb

150g Vollrohrzucker

1 Vanilleschote

600g Sahne ( lactosefrei )

250g Himbeeren

eine Form zum Einfrieren

Für den Zimtsirup braucht ihr:

8 Stangen Zimt

200g Zucker

400ml Wasser

Himbeerparfait

Zubereitung Himbeerparfait:

Zunächst die drei Eigelb und den Zucker schaumig rühren. Das Mark aus der Vanilleschote auskratzen und kurz zusammen mit der Sahne aufschlagen, so dass daraus eine cremige Masse wird. Das Eigelb-Zuckergemisch hinzufügen und gut umrühren. Die Himbeeren pürieren und ebenfalls hinzufügen. Nun die Masse in eine geeignete Form zum Einfrieren füllen und ab damit ins Gefrierfach. Am besten ist eine flexible Silikonform, damit man das Parfait gut herauslösen kann.

Zubereitung Zimtsirup:

Die Zimtstangen mit Wasser und Zucker solange köcheln lassen, bis es ein dickflüssiger Sirup daraus wird.

Himbeerparfait

Und dann einfach nur noch auf der Zunge zergehen lassen ….. 🙂

Das Dumme an dem Parfait ist, dass die Masse auch im nicht-gefrorenen Zustand einfach nur lecker ist, aber ich musste das Ganze ja schließlich vorher probieren, bevor ich euch das Rezept präsentiere, nicht wahr?

Ich wünsche euch ein paar schöne und erholsame Osterfeiertage mit hoffentlich ganz viel Sonnenschein und Genuß.

Aloha, eure Tina

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*