Allgemein
Kommentare 2

Osterbestecktasche

MoinMoin ihr Lieben,

kennt ihr das auch? Da hat man sich alles zurecht gelegt und geplant, wie man was machen möchte und während man so am werkeln ist, ändert sich dann doch alles. So geht es mir zumindest regelmäßig bei meinen DIY’s. Ne, stimmt nicht, nicht nur bei den DIY’s. Ich lege mir tatsächlich jeden Sonntag meine Woche irgendwie zurecht und auch jeden Morgen den Tag, aber es kommt dann doch immer wieder alles anders. Verrückt, wie verhext 😉 ! Als kreativer Chaoskopf kann ich persönlich damit ganz gut leben, aber ich kann mir vorstellen, dass es doch einige gibt, die ohne einen absolut durchstrukturierten Tag kaum zurecht kommen. Vielleicht liegt das bei mir auch an meiner früheren Tätigkeit als Krankenschwester. In diesem Beruf muss man ja immer mit unvorhergesehenen Dingen rechnen. Was hat das nun alles mit einer Osterbestecktasche zu tun? Das geplante Ergebnis sah anders aus als das jetzige fertige Ergebnis. Das Gute daran ist, das jetzige Ergebnis ist sogar schneller herzustellen als der ursprüngliche Plan.

Osterbestecktasche

Vielleicht besser, ich erkläre das anhand des Bildes. Man nehme zwei Filzplatten in den Farben des Herzens, Wolle, einen Plätzchenausstecher in Häschenform und aufgrund des ursprünglichen Plans passendes Bäckergarn. Aus dem grauen Filz habe ich zwei Streifen ausgeschnitten und diese mit der Wolle zusammengenäht. Dann habe ich mit Hilfe des Plätzchenausstechers ein Häschen aus dem blauen Filz ausgeschnitten. Soooo, und jetzt zum ursprünglichen Plan. Ich wollte das Häschen mit dem Bäckergarn auf dem grauen Filz fixieren und ihm Augen usw. verpassen. Aber nix da, mir sind zufällig Schmucksteine und Filzkleber in die Hände gefallen und ich fand, zu Ostern darf auch ein bißchen Glitzer sein, nicht nur zu Weihnachten.

Osterbestecktasche

Gesagt, getan. Mein Häschen hat jetzt Augen und Nase aus Glitzersteinchen und ich persönlich bin vom Ergebnis sehr überzeugt.

Osterbestecktasche

Was meint ihr? Ich find’s niedlich 😉 . Achso, bevor ich es vergesse. Vor dem Zusammennähen habe ich mit einem Nahttrenner die Löcher vormarkiert, denn sonst ist das Material doch etwas sehr störrisch.

Wie viel Ostern könnt ihr denn noch so vertragen? Ich hatte nämlich geplant, nächsten Dienstag noch einen weiteren Post zu Osterdeko zu schreiben. Aber wie bereits am Anfang erwähnt, ich bin ja sehr flexibel, was meine Tagesgestaltung angeht.

Ich wünsche euch eine angenehme Woche und wir lesen uns dann Freitag hier wieder.

Aloha, eure Tina

2 Kommentare

  1. Ich finds ja echt niedlich.
    Hat was, finde das passt doch perfekt zu Ostern, vor allem dann, wenn man Geste hat. So kann man das Besteck gut verstauen und sieht nicht ganz so langweilig auf dem Tisch aus. 🙂

    Btw. kann von Ostern nie genug bekommen – finde die Zeit einfach toll. Liegt wohl daran das ich den Frühling so gern habe.

    LG!

    • blackbluewhite.de sagt

      Freut mich, dass Dir die Bestecktasche gefällt. Glitzer geht immer, finde ich auch 😉
      LG Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*