Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Beschwipste Birnen

MoinMoin ihr Lieben,

soooo, dann oute ich mich heute mal……und ich stehe dazu, meine Herkunft ist doch ziemlich bunt. Ich besitze zwar einen deutschen Pass, aber nur ein kleiner Bruchteil von mir ist tats√§chlich auch Deutsch ūüėČ . Das Meiste von mir stammt aus den Niederlanden. Dann geben wir noch eine Prise Frankreich und man wei√ü es nicht genau, wahrscheinlich etwas √∂stliches dazu und dann haben wir mich als Ergebnis. Mit der niederl√§ndischen Tradition bin ich jedoch am vertrautesten, spreche die Sprache und der Gro√üteil der Verwandtschaft lebt dort. So ist es auch nicht wirklich verwunderlich, dass ich ebenfalls einige echt niederl√§ndische Angewohnheiten habe, vor allem beim Kochen. Doch, ja, unsere Nachbarn haben da durchaus andere Vorstellungen als Deutsche. Ein gro√üer Unterschied ist die Reihenfolge der Mahlzeiten, aber ich glaube, dass unterscheidet die Deutschen von allen. Das typisch deutsche Mittagessen gibt es in den Niederlanden nicht. Fr√ľhst√ľck, mittags etwas kleines leichtes und dann gegen Abend ein warmes Essen und ich mache das ehrlich gesagt auch so. So etwas wie Mittagstisch gibt es nicht, die Mittagskarte in den Restaurants besteht aus belegten Br√∂tchen ( broodjes oder toasties ), Salat ( wenn ihr mal da seid, probiert unbedingt Huzarensalade, ich k√∂nnte mich reinsetzen ) und evtl. noch Kuchen ( gebak ). Auch beim W√ľrzen gibt es ein paar Unterschiede. Fleischgerichte kenne ich eigentlich nur mit Gew√ľrznelken, solltet ihr ebenfalls mal probieren, sehr lecker. Gem√ľse dagegen wird eigentlich so gut wie immer mit Muskatnuss gew√ľrzt. Wahrscheinlich kennen alle Vla und ich denke mal, das die meisten annehmen, es gibt keinen anderen Nachtisch. Doch, gibt es. Bei meiner Oma gab es so gut wie immer in Rotwein eingekochte Birnen und die habe ich euch heute mitgebracht.

beschwipste Birnen

Das Rezept ist denkbar einfach und die Zubereitung ist schnell erledigt.

Zutaten: ( f√ľr zwei Birnen oder vier Portionen )

300 ml Rotwein

zwei mittelgroße Birnen

Honig

Muskatnuss

Gew√ľrznelken

Zubereitung:

Rotwein, Muskatnuss und Gew√ľrznelken zusammen erhitzen, aber nicht kochen. Einen Essl√∂ffel Honig in dem Sud aufl√∂sen. In der Zeit die Birnen sch√§len, vierteln und entkernen. Ist der Honig aufgel√∂st, die Birnenviertel zuf√ľgen und solange im hei√üen Sud belassen, bis sie sch√∂n dunkelrot sind, hat bei mir ca. 20 Minuten gedauert. Danach abk√ľhlen lassen und genie√üen.

beschwipste Birnen

Lecker!! ūüėČ

Wenn ihr m√∂gt, kann ich gerne mal in der Ged√§chtnisschublade nach weiteren niederl√§ndischen Rezepten rumkramen, denn sowas wie ein K√§seschnitzel ist zwar nicht wirklich gut f√ľr die Figur, aber einfach nur saulecker.

Habt ein tolles Wochenende und falls ihr in die Niederlande fahrt, gr√ľ√üt meine zweite Heimat!

Aloha, eure Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*