Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Exotischer Kartoffeleintopf

MoinMoin ihr Lieben,

ich habe mal wieder in der Küche experimentiert und bin doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Küche sieht jetzt zwar aus wie ein Schlachtfeld, aber ich wollte euch zuerst den Eintopf präsentieren. Außerdem sitze ich gerade im Wohnzimmer und kann das Chaos somit nicht sehen 😉 . Dummerweise herrscht auch im Schlafzimmer Chaos, da ich dort wegen der guten Lichtverhältnisse immer mein Fotoset aufbaue. Wenn ihr also vielleicht gleich am Nachkochen seid, denkt doch kurz an mich, ich bin am Aufräumen und Abwaschen.

Exotischer Kartoffeleintopf

Ganz entgegen meiner Fleischvorliebe ist dieser Eintopf ausnahmsweise mal ohne Fleisch, also hervorragend für die Vegetarier unter euch geeignet 🙂 .

Zutaten ( für zwei Portionen ):

eine große Süßkartoffel

zwei größere normale Kartoffeln

frischer Ingwer ( ich habe von dem Stück auf dem Bild etwa 1 cm genommen )

1 große gelbe Paprika

1 rote Zwiebel

6 kleine, sauer eingelegte Maiskölbchen

2 TL Sesampaste

1 EL Teriyakisoße

2 EL Erdnusssoße

Koriander, Curry

Exotischer Kartoffeleintopf

Zubereitung:

Die Süßkartoffel und die beiden normalen Kartoffeln schälen, klein schneiden und zusammen in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. In der Zeit Paprika, Zwiebel, Ingwer und Maiskölbchen ebenfalls klein würfeln und in etwas Olivenöl andünsten. Die gargekochten Kartoffeln abgießen und klein stampfen. Das gedünstete Gemüse dazugeben und alles vermengen. Nun den Eintopf würzen. Die Sesampaste sollte wirklich sehr vorsichtig dosiert werden, da sie einen intensiven Eigengeschmack hat. Ich habe zwei Teelöffel genommen. Dann noch die japanische Teriyakisoße und die Erdnusssoße zufügen. Alles gut vermengen. Zum Schluß mit Koriander und Curry abschmecken.

Exotischer Kartoffeleintopf

Das Ergebnis bietet optisch jetzt vielleicht nicht für jeden den geeigneten Anblick, aber es schmeckt wirklich sehr gut. Die Idee dazu hatte ich schon länger, jetzt wurde sie auch endlich umgesetzt.

In meiner Küche schlummern auch schon seit längerem schwarze Spaghetti, die auf ihre Verarbeitung warten. Da muss ich mir allerdings noch überlegen, welche Farbe die Soße dazu am besten hat. Schwarze Spaghetti mit roter Tomatensoße hätten ja schon was von einem perfekten Halloweenessen 😉 , oder?

Ich hoffe, dass es bei euch genauso sonnig ist wie hier in Münster und wünsche euch eine schöne Restwoche. Wir sehen uns am Freitag hier wieder mit einem Oster-DIY.

Aloha, eure Tina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*