Monate: Oktober 2015

DIY = große Liebe

MoinMoin ihr Lieben, es gibt nur eine wahre große Liebe und das, so lange ich denken kann. DIY! Na gut, ich koche auch sehr gerne und viel, vor allem, wenn sich Gäste ankündigen. Aber wer hat gesagt, dass es nur eine Liebe geben darf, nicht wahr 😉 ? Dies ist keine Werbung, sondern meine persönlichen Favoriten für die Ideensammlung. Und da ich so ein großer Internetfan bin, wächst und gedeiht diese Sammlung prächtig, denn zur Umsetzung habe ich dann doch gerne das gedruckte Format vor Augen. Allerdings ist mittlerweile die Anzahl an Kochbüchern genauso beachtlich, obwohl ich fast nie nach Anleitung koche, aber ich schweife ab. Da bald Weihnachten ist und es vielleicht nicht immer etwas Gekauftes sein muss, hier eine kleine Auswahl an Ideengebern.

Die Sache mit der Liebe

MoinMoin ihr Lieben, ihr habt länger nichts von mir gehört und ich habe lange überlegt, ob ich diesen Post wirklich schreiben soll. Aber es ist mir doch zu wichtig, um nichts darüber zu schreiben, über die Sache mit der Liebe. Ich frage mich, ab wann das so schwierig geworden ist mit ihr, der Liebe. Ich frage mich, warum es so vielen zunehmend schwer fällt, alte Lieben wirklich loszulassen. Und ich frage mich, warum immer wieder alte Verletzungen und Dämonen mit in eine neue Beziehung genommen werden, sodass diese von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist.

Blumenkohl-Kartoffelauflauf

MoinMoin ihr Lieben, ok, es ist nicht mehr wirklich Morgen und die Zeit fürs Mittagessen auch schon lange vorbei, aber ich zeige euch das jetzt trotzdem. Ich persönlich esse ja eh erst abends etwas Warmes 😉 . Und etwas warmes muss bei dem Wetter ja unbedingt sein. Hat es bei euch heute morgen auch geschneit?? Schnee!! Warum?? Ok, irgendwie haben Herbst und Winter schon was kuscheliges, aber an sich muss ich zugeben, dass ich doch eher der Frühlings- und Sommertyp bin. Jetzt kommt ja wieder die Zeit, dass man nur in drei oder vier Lagen gekleidet aus dem Haus gehen kann ohne sofort Erfrierungen zu bekommen und dieses immer dunkle und sowieso und überhaupt. Da muss es dann auf jeden Fall etwas leckeres zu Essen sein. Et voila, Blumenkohl-Kartoffelauflauf mit Parmesankruste. Schnell, lecker und schön warm. ( Dass ich bei der Zubereitung erst mal die Hälfte der Parmesandose in der Küche verteilt habe, erzähl ich euch lieber nicht 😉 ). Deshalb ganz schnell zum Rezept, denn ich hab Hunger!

Freundschaft

MoinMoin ihr Lieben, freut ihr euch auch schon auf das Wochenende? Das Wetter soll ja passend auch wieder besser werden. Ich hatte hier ja vor schon zweimal über das Thema Loslassen geschrieben. Irgendwie bin ich immer noch nicht ganz fertig mit dem Thema, denn für mein Gefühl habe ich noch nicht deutlich genug auf die Vorteile hingewiesen, wenn man wirklich loslässt. Für mich war es wie ein Befreiungsschlag und ich habe dadurch sehr viel Positives erfahren dürfen. In den letzten Jahren durfte ich erleben, was Freundschaft ist und wer meine wirklichen Freunde sind. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle einfach mal bedanken. Dadurch, dass ich alte Dinge losgelassen habe, konnte ich neue Erfahrungen zulassen. Mir ist bewusst geworden, dass ich mich nicht mit allem alleine rumschlagen muss, sondern dass ich viele unglaublich tolle Menschen an meiner Seite habe, die zu mir stehen und mit mir den Weg gehen. Umgekehrt habe ich auch erfahren dürfen, dass diese Menschen mir vertrauen und sich an mich wenden, wenn es bei ihnen gerade nicht so rund läuft. Auch …

Pastinaken-Kartoffeleintopf

MoinMoin Ihr Lieben, Herbstzeit = Eintopfzeit Bei den allmählich fallenden Temperaturen braucht man etwas warmes im Bauch. Ich persönlich bin kein großer Suppenfan, aber Eintöpfe in jeder Farbe und Form……hmmm….yammy! Tatsächlich hatte ich heute ein erstes Mal – mit Pastinaken. Und als ich den Eintopf fertig hatte, hab ich mich gefragt, warum ich damit soooo lange gewartet habe. Deshalb kommt mein Post heute etwas später, ich musste erst essen 😉 . Es ist ein kleines bisschen Arbeit, bis alles klein geschnippelt und gar ist, aber man wird dafür köstlich belohnt und mir ist gerade richtig warm ums Herz. Jetzt will ich euch auch gar nicht länger auf die Folter spannen, außerdem kann ich dann gleich weiteressen.

Noch mehr Loslassen

MoinMoin Ihr Lieben, letzte Woche hatte ich hier schon einmal über das Thema Loslassen geschrieben. Der Satz „Wer loslässt, hat beide Hände frei“ lässt mich allerdings noch nicht ganz los. Es wird immer wieder Menschen, Ereignisse und Gedanken geben, die man loslassen muss. Dies wird für mein Gefühl auch nicht einfacher, je älter man wird, sondern immer schwieriger. Geht es euch da auch so? Man hat ja mittlerweile allerlei erlebt und Erfahrungen gesammelt, manche mehr manche weniger prägend. Ich denke auch nicht, dass das Leben immer einfach, leicht und rosig sein muss, sondern dass die dunklen Schatten dazugehören, damit man die schönen Dinge um so mehr zu schätzen weiß, wie z.B. das herrliche Herbstwetter gerade.